So fallen Sie mit Ihrem Video CV auf

Veröffentlicht am: 27.07.2020Kategorie: Bewerbung

 

Genauso wie sich die Wirtschaft und der Arbeitsmarkt ständig verändern, ist auch der Bewerbungsprozess einem kontinuierlichen Wandel unterworfen. So kommt es immer häufiger vor, dass Bewerber einen Lebenslauf nicht nur in schriftlicher Form, sondern auch als Video den zukünftigen Arbeitgebern Zukommen lassen.

 

Wann ist ein Lebenslauf-Video angebracht?

Grundsätzlich gilt, solange bestimmte Anforderungen erfüllt sind, können Sie immer ein Video CV in Ihre Bewerbungsunterlagen integrieren.Am sinnvollsten verwenden Sie dieses Tool jedoch, um aus der Masse herauszustechen und Kreativität zu zeigen. In Bereichen wie IT, Marketing, Mode, Film, Kunst, Eventmanagement und Sport sind solche Bewerbungen besonders geschätzt, da sie direkt einen wichtigen Aspekt des Berufes unter Beweis stellen.

Ein Video CV kann also sehr effizient eingesetzt werden. Falls Sie aber nicht über das Know-how oder die passende Ausrüstung verfügen, um professionell wirkende Aufnahmen zu machen, lassen Sie die Finger davon.

Was macht ein guter Video CV aus?

Gewisse Richtlinien sollten Sie unbedingt beachten, damit Sie mit Ihrem Lebenslauf-Video positiv und nicht negativ auffallen.

Im Video sollte der Fokus auf Ihnen als Person und nicht auf Ihrem Lebenslauf liegen. Erzählen Sie also möglichst viel Relevantes über sich und wieso genau Sie die richtige Person für die Stelle sind. Das wichtigste sollten Sie unbedingt am Anfang erwähnen, dann fällt es am meisten auf. Halten Sie diese Ausführungen möglichst kurz und knapp, das heisst nicht länger als 3 Minuten.

Versuchen Sie dabei so authentisch wie möglich zu sein. Vermeiden Sie es den Text starr auswendig zu lernen. Ihre Sprache sollte dennoch korrekt sein, es wird also vermutlich mehrere Anläufe benötigen, um ein passendes Video hinzubekommen. Stehen Sie während dem Vortragen statt zu sitzen, das lässt Sie lebendiger und entspannter wirken.

Achten Sie zudem unbedingt auf angemessene Kleidung für die Stelle, wie bei einem Bewerbungsgespräch. Zu viel Make-up wirkt unprofessionell, doch ein bisschen Puder braucht es – auch bei Männern. So verhindern Sie, dass Sie im Gesicht glänzen.

Zum Schluss gilt es, gute Video- und Audioqualität sicherzustellen. In der Aufnahme darf es keine Wackler, Hintergrundgeräusche oder falsch belichtete Stellen geben. Dafür ist die richtige Ausrüstung und Software notwendig, was schnell einmal ins Geld geht. Alternativ können Sie die Aufnahmen natürlich auch von einem Spezialisten machen lassen, was jedoch auch  teurer sein dürfte.

Zuletzt ist noch eines anzumerken: Es ist wichtig zu wissen, dass ein Video-CV nicht den Lebenslauf und das Bewerbungsschreiben ersetzt, sondern lediglich ergänzt.

Video CV Beispiele

So ähnlich sollte Ihr Bewerbungsvideo aussehen (Knöpfen Sie aber bitte Ihr Hemd bis ganz oben zu, wenn Sie eine Krawatte tragen).

Und hier noch ein sehr unterhaltendes Video, was jedoch absolut nicht geeignet ist für eine Bewerbung.

Sind Sie unsicher, ob das Video gut genug ist? Fragen Sie Freunde nach ihrer Meinung. Das erlaubt Ihnen, das Video nochmals zu verbessern, falls das notwendig sein sollte.

Quellen: kununu.comstepstone.at

 

zurück