News

Gestik im Bewerbungsgespräch – so bekommen Sie ...

weiterlesen

Ordnung am Schreibtisch

weiterlesen
Alle Newsartikel anzeigen

Ordnung am Schreibtisch

Veröffentlicht am 07.11.2018

Wer kennt es nicht? Die Aufgaben stapeln sich und man verliert langsam aber sicher den Überblick. Vor allem ist es schwierig abzuschätzen, wie lange man an welcher Aufgabe hat und schon nur der Berg voller Arbeit versetzt einen in Panik. Damit es gar nicht erst soweit kommt, gibt es einige Dinge zu beachten. Denn zum Glück kann man lernen, sich selber zu organisieren, damit man nicht im Chaos versinkt. Zudem spart man auch Zeit, wenn man nicht immer alles stundenlang suchen muss. Nicht umsonst, sagt man: „Ordnung ist das halbe Leben“.

  1. Aufräumen
    Räumen Sie Blätter nachdem Sie diese bearbeitet haben sofort zurück in das Mäppchen oder in den Ordner. So muss man nicht alles zweimal in die Hände nehmen und muss nicht wieder von Neuem überlegen, wo was genau hingehört.

  2. Wegwerfen
    Trennen Sie sich von Blättern oder Mails, welche sie nicht mehr benötigen. Denn Chaos entsteht nur, wenn vieles aufeinander gestapelt wird. Meistens ist es ja sowieso so, dass man vieles gar nicht mehr braucht, nachdem man es mal bearbeitet hat.

  3. Organisieren
    Machen Sie einen genauen Plan, wo was hingehört und legen Sie das Dokument immer wieder an diesem Ort ab. Richten Sie doch Mäppchen, Ordner oder Schubladen her und schreiben diese mit den passenden Stichworten an, so behalten Sie den Überblick und wissen genau, wo sie was suchen müssen.

  4. Aufschreiben
    Machen Sie sich Notizen. Auch wenn man immer wieder das Gefühl hat: „Das kann ich mir ja locker bis morgen merken.“, ist dies (leider) meistens nicht so. Eine To-Do-Liste – sei es als Worddokument oder in Form eines Notizblockes hilft dabei sehr. Erstellen Sie damit ganz einfach Tages-, Wochen,- oder Monatslisten. Falls Sie viel am Telefonieren sind, könnte es ebenfalls hilfreich sein, eine Vorlage zu erstellen, wo Sie sich den Namen oder die Mailadresse der jeweiligen Person aufschreiben kann.

  5. Sortieren
    Sortieren Sie am Abend nochmals den Schreibtisch. So können Sie entspannt in den Feierabend und denken nicht an den riesigen Berg auf dem Schreibtisch. Zudem fallen Sie am kommenden Morgen nicht in sofort in Panik, wenn Sie ins Büro kommen.

Mit diesen 5 Tipps & Tricks sollte es Ihnen definitiv leichter fallen, Unordnung am Arbeitsplatz zu vermeiden. Zudem hinterlassen Sie einen guten Eindruck beim Chef und ihren Mitarbeitern, wenn Ihr Schreibtisch nicht immer im Chaos versinkt.

Top Arbeitgeber
  • Stadler Rail
  • Personalamt Thurgau
  • jossi
  • Müller Gleisbau
  • BOSCH