News

Darf ich ein Vorstellungsgespräch verschieben?

weiterlesen

Arbeitslosenquote ist weiter gesunken

weiterlesen
Alle Newsartikel anzeigen

Arbeitszeugnis Formulierungen

Haben Sie auch schon ein Arbeitszeugnis ausgestellt bekommen, aus dem Sie nicht ganz einschätzen konnten, wie gut es tatsächlich ausgefallen ist? Wenn ja sind Sie bestimmt nicht die einzige Person.

Die Formulierungen von Arbeitszeugnissen sind meist nicht einfach zu entziffern. Allerdings werden oft Standardformulierungen verwendet. Mit dem nötigen Wissen können Sie somit die „Codes" der Personalmanager erkennen. „Immer sehr zufrieden" heisst nämlich nicht dasselbe wie „stets zur vollsten Zufriedenheit" und „er zeigte Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative" klingt zwar gut, ist in Wahrheit jedoch befriedigend.

Grundsätzlich gilt für den Aussteller von Arbeitszeugnissen, dass die Formulierungen wahrheitsgetreu, klar, vollständig und mit Wohlwollen geschrieben werden müssen. Wichtige und häufig verwendete Formulierungen können klar interpretiert werden.

 

Einige häufige Arbeitszeugnis Formulierungen und ihre Interpretation zur Zufriedenheit mit dem Arbeitnehmer:

Stets zur vollsten Zufriedenheit sehr gute Leistungen
Vollste Zufriedenheit leichte Abwertung von der Höchstleistung
Volle Zufriedenheit befriedigende Leistungen
Im grossen und ganzen zufrieden sehr schlechte Leistungen
War stets bemüht gravierende Mängel

 

Eine Übersicht der wichtigsten Formulierungen:

Top Arbeitgeber
  • Eugster Frismag
  • Rausch
  • Stadler Rail
  • jossi
  • Baumer